Jahresarchiv 2018

hier findet ihr die Wettkampfergebnisse und Artikel des Jahres 2018la archiv

dlv logoDeutsche SeniorenMeisterschaften in Erfurt

Philipp Adler ging am 04.03.2018 bei den Deutschen Seriorenmeisterschaten in Erfurt an den Start. In der Altersklasse M35 belegte Philipp auf der 400m Strecke im Vorlauf Platz 2 und erzielte dann im Finale mit einer Zeit von 54,62 Sekunden den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

weiter lesen ...

fadire 2018 02 dmhFadire ist zufrieden, Haas enttäuscht

Sie sind noch keine 18 Jahre alt und dennoch hatten sich Charlotte Haas und Joshua Fadire vom TV Löhne-Bahnhof für die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der U20-Junioren in Halle an der Saale qualifiziert. Während Joshua Fadire mit seinem Wettkampf im Stabhochsprung zufrieden ist, hadert Charlotte Haas mit ihrer Leistung im Hochsprung.
Die erst 16-jährige Haas stieg bei 1,60 Meter ein und schaffte diese Höhe locker. Bei 1,64 Meter hatte sie einen Fehlversuch, die 1,68 Meter schaffte sie wieder im ersten Versuch. Dann allerdings blieb die Löhner Ausnahmeathletin bei 1,72 Meter im wahrsten Sinne des Wortes "hängen". Bei allen drei Versuchen schaffte sie es nicht.

weiter lesen ...

owl team 2018 02Sportlerinnen und Sportler des TV Löhne-Bahnhof räumen bei den Ostwestfalenmeisterschaften im Paderborner Ahorn-Sportpark ab

Bei den Ostwestfalenmeisterschaften in Paderborn holten zwölf Athleten vom TV Löhne-Bahnhof zwölf Einzeltitel. Topsammlerin war Sarina Brockmann, die in ihrer Altersklasse U18 das Teilnehmerfeld mit einer ungewohnten Lockerheit dominierte. "Eigentlich ist Sarina mehr die Kämpferin" sagt ihr Trainer Karl-Heinz "Kalle" Held , aber an diesem Tag war das Löhner Mehrkampftalent einfach nur locker drauf.

So sammelte sie an diesem Tag ihre Titel sowohl im Sprint als auch  über die Hürden und im Weitsprung mit tolle Resultaten und persönlichen Bestleistungen. 7,91 Sekunden über die 60 Meter, 9,05 Sekunden im Hürdensprint und 4,48 Meter im Weitsprung waren schon sehr gut, aber dann war da noch ein fulminanter Lauf in der erfolgreichen 4x 200 Meterstaffel der U18-Juniorinnen mit der Traumzeit von 1:47,80 Minuten.

weiter lesen ...

jfadire stab 2018 01Charlotte Haas und Joshua Fadire sind neue NRW-Meister und führen nun jeweils die Deutsche Rangliste an. Sarina Brockmann „Vize“ über 60 Meter Hürden

Bei den Nordrhein Westfälischen Hallenmeisterschaften der Männer, Frauen, U20 und U18 in Dortmund haben sich zwei Athleten vom TV Löhne-Bahnhof den Titelgeholt. Auch wenn es offiziell NRW-Meisterschaften heißt, so dürfen sich Charlotte Haas und Joshua Fadire getrost Westdeutscher Meister nennen.
Charlotte  Haas  begnügte sich dabei mit für sie inzwischen selbstverständlichen 1,70 Metern im Hochsprung, um die Konkurrenz im Schach zu halten Mit ihrer aktuellen Bestmarke von 1,76 Metern führt sie dabei zu ihrer eigenen Überraschung die derzeitige deutsche Jahresbestenliste an.

weiter lesen ...

chaas 2018 01Charlotte Haas holt ihren dritten Titel, Joshua Fadire bestätigt sein hohes Niveau, Nina Wältz top im Hochsprung

Eigentlich gehören sie ja noch nicht zu der Altersklasse U20 aber trotzdem gingen sie an den Start, um Wettkampferfahrungen zu sammeln. Und dabei waren sie durchaus erfolgreich: Joshua Fadire, der am vergangenen Wochenende zum Sportler des Jahres der Stadt Löhne gekürte Leichtathlet und die ehrgeizige Charlotte Haas - beide vom TV Löhne-Bahnhof.
Nachdem Charlotte Haas noch in der zurückliegenden  Woche wegen einer fiebrigen Erkältung hatte das Bett hüten müssen, bekam sie die Startgenehmigung von Chefcoach des TV Löhne, Karl-Heinz Held.

weiter lesen ...

sportler dj2018Sarina Brockmann, Joshua Fadire und die Tischtennis-Frauen des TTC Mennighüffen sind die Sportler und Mannschaft des Jahres

Die Auflistung ihrer ersten und zweiten Plätze nimmt fast eine halbe DIN-A-4-Seite in Anspruch, sie sind Leichtathletikkometen auf dem Durchmarsch nach oben: Wie schon im Vorjahr wurden Joshua Fadire (Leichtathletik U18) und Sarina Brockmann (LA U16), beide vom TV Löhne-Bahnhof, zu den Sportlern des Jahres der Stadt Löhne gewählt.
An den beiden bescheidenen, sympathischen Talenten führte einfach kein Weg vorbei. Zahlreiche erste Plätze bei Meisterschaften auf NRW-, OWL- und Westfälischer Wettkampfebene stehen für die beiden zu Buche, zudem holte sich Brockmann einen 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft über 300 Meter, und einen 1. Platz bei der NRW-Meisterschaft ebenfalls über 300 Meter.

weiter lesen ...
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.