Schülercup - Zwie mal Wittemeier ganz vorn

sc3 2018 1Robin in M12 und Tom in M10 vom TV Löhne-Bahnhof holen sich den Gesamtsieg beim Schüler-Cup. Insgesamt 18 Platzierungen unter den besten 8!

Einige weibliche und männliche Topleute in der Löhner Leichtathletik sorgten in diesem Jahr für viele Titel bis auf nationaler Ebene bei der DM und somit reichlich positive Schlagzeilen für den TV Löhne-Bahnhof. Und vor der Zukunft muss dem Verein auch nicht bange sein, denn es wachsen weitere junge offnungsvolle  Talente nach. Das zeigte der mittlerweile sehr geschätzte Wettbewerb im Schüler-Cup.


Drei Wettkämpfe im Vier- und Dreikampf standen auch in diesem Jahr von Mai an mit zwei Freiluft-Veranstaltungen im Löhner Werretalstadion und in Herford sowie jetzt zum Abschluss in einer großen Sporthalle in Bünde an. Und nicht nur jetzt in Bünde, sondern auch schon zuvor an den beiden anderen Wettkampftagen trumpften junge Leichtathleten vom TV Löhne-Bahnhof sehr stark auf. Mit Robin in M12 und Tom Wittemeier in M10 jeweils im Vierkampf setzten sich zwei Sportler sogar die „Krone“ auf und wurden Kreismeister (siehe Ergebnisliste). Robin Wittemeier setzte zum Abschluss im 3. Teil des Schüler-Cups in Bünde ein ganz fettes Ausrufezeichen mit vier Bestleistungen: 4,50 Meter im Weitsprung nach zwei ungültigen Versuchen (Nerven stark geblieben), 42,00 Meter im Ballwurf, 10,84 Sekunden über 75 Meter und 1,44 Meter im Hochsprung. „Das ist im Hochsprung überragend, nachdem er über ein Jahr lang ab der Höhe von 1,20 Meter verweigert  hat“, sagt Trainerin/Betreuerin Monika Gräfe.
sc3 2018 2Robin steigerte sich von 1.356 Punkten im 1. Teil des Cups über 1.468 auf jetzt hervorragende 1.681 Punkte! Das ist eine enorme Entwicklung innerhalb weniger Monate. Tom  Wittemeier war der Gesamtsieg schon vor dem abschließenden 3. Teil im Cup nach zwei überragenden Leistungen im 1. und 2. Teil nicht mehr nehmen, denn in die Gesamtwertung fließen die beiden besten Ergebnisse ein. In Bünde wurde er Dritter. Viermal aufs Treppchen in der Gesamtwertung mit jeweils Platz zwei kamen Tim Gräfe (M11), Romane Sadeler-Teichmann (W13), Nea Albert (W8) und Linus Pohlmann (M12). In der Gesamtwertung des SchülerCups schafften die Löhner Leichtathleten insgesamt 18 Platzierungen unter  den ersten8. Das ist herausragend
Weitere neun junge Athleten vom TVL nahmen auch am Schüler-Cup teil und einige verpassten nur knapp den Sprung in die Top 10.

Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.