Adrenalin-Kick mit Spaß und Freude

klettergarten1Leichtathleten des TV Löhne-Bahnhof absolvieren zum Ausklang der Freiluftsaison eine Trainingseinheit in luftiger Höhe im Hochseilgarten auf Aqua-Magica-Gelände. Gruppendynamik fördern und Ängste besiegen

Teamtraining und Erlebnispädagogik sind zwei Begriffe, die sowohl im „normalen“ Leben als auch im Sport große Bedeutung haben. Und da liegt es doch nah, dass sich die weiblichen und männlichen Leichtathleten vom TV Löhne-Bahnhof zum Saisonausklang der Freiluftsaison auch mal so richtig im Hochseilgarten auf dem Gelände der Aqua Magica in Bad Oeynhausen austoben.

Eines mal gleich vorweg: Nervenkitzel mit viel Adrenalin im Körper hatten die Sportler/innen – und auch eine Menge Spaß. „So eine Einheit, die allen auch sportlich eine Menge abverlangt, ist ungemein wichtig auch für die Gruppendynamik“, sagt der Cheftrainer der Löhner Athleten, Karl-Heinz „Kalle“ Held, und fügt hinzu: „Ich persönlich halte diese Einheit hier im Hochseilgarten für eine sehr schöne Trainingseinheit. Es gehört bei uns zum Trainingsinhalt: Gewandtheit, Kraft und Geschwindigkeit. Es ist gut für die Motivation und des weiteren ist es auch ein gutes Training, einem Menschen die Angst zu nehmen.“ Der TVL-Cheftrainer konkretisiert seine Aussage so: „Motivation, Selbstvertrauentankenkann man, wenn man Hindernisse erfolgreich überwindet – und davon gibt es hier viele. Und eine gewisse Angst spielt vor allem bei  Stabhochspringern und auch im Hochsprung eine Rolle. Die Angst vor der Höhe“, erklärt Held den pädagogischen Ansatz und Hintergrund, dass Trainingseinheiten in einem Kletterwald auch Sinn machen für die Trainingsarbeit. Im Hochseilgarten auf dem Aqua-Magica-Gelände in Bad Oeynhausen steht genügend Fachkompetenz zur Verfügung, um derartige Trainingseinheiten auch zu einem Erlebnis mit viel Freude und Spaß werden zu lassen. Das gilt neben Sportvereinen unter anderem auch für Schulklassen und Firmen, die ihre Mitarbeiter in gewissen Bereichen aus- und fortbilden möchten. Maurice Hansemann ist im Hochseilgarten Geschäftsführer für Teamtraining, Teamentwicklung und Event-Management – und kommt aus dem Bereich soziale Kompetenz. Ein Mitarbeiter von vielen weiteren wie Sebastian Schnee kommt beispielsweise aus dem Bereich Personalentwicklung. Daran wird deutlich, welch hohen Stellenwert diese Team und Firmentrainings mit Erlebnispädagogik haben. „Wir haben auch Azubis von Unternehmen hier. Das soll den zwischenmenschlichen Kontakt fördern“, sagt der 25-jährige Maurice Hansemann. „Und Kurgäste mit Höhenangst waren auch schon hier.“ Es gibt drei Plattformen (Level) zum Klettern: In vier, acht und zwölf Meter Höhe.
Ein großer Teil der Löhner Leichtathleten ließ sich den leichten Wind auch im höchsten Level um die Nase wehen. Und sie werden wieder kommen zum Klettern, denn es gehört zum Trainingsinhalt.

Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.