TVL - Aktuell

jfadireJoshua meistert in Wetzlar erneut die 5,10 Meter im Stabhochsprung. Charlotte Haas und Amy Diekmann jeweils 1,71 Meter beim „Tag der Überflieger“

Es geht Schlag auf Schlag. Fast an jedem Wochenende ist ein Event, geht es um Meisterehren für die weiblichen und männlichen Leichtathleten von der LG Bünde-Löhne.
Zuletzt starteten Joshua Fadire im Stabhochsprung und Charlotte Haas im Hochsprung bei den Deutschen Meisterschaften der U23 im mittelhessischen Wetzlar. Und Joshua Fadire, der seit Wochen in blendender Form ist, stellte seine kürzlich bei einem Meeting im niedersächsischen Holzminden aufgestellte persönliche Bestleistung von 5,10 Meter ein.

Veröffentlicht: 23 Juni 2019
Zugriffe: 839
weiter lesen ...

wetsfalen 2019 06 15Zwei Vizetitel und Top Ten Platzierungen bei den Westfalenmeisterschaften

Klein aber fein - mit einer kleinen aber schlagkräftigen Truppe ging das Trainer-Trio Karl-Heinz „Kalle“ Held, Sven Hülshorst und René Johanning bei den Westfalenmeisterschaften in Paderborn an den Start. Und dabei zeigten sich die  Else-Werretaler sehr gut vorbereitet und in der Lage, langsam aber sicher in die Fußstapfen der älteren Jahrgänge zu treten. Mit zwei Vizemeister-Titeln und Platzierungen in den Top Ten von Westfalen waren Trainer und Athleten mehr als zufrieden.

Veröffentlicht: 19 Juni 2019
Zugriffe: 744
weiter lesen ...

2019 06 10 10Marlena Kahl, Eric Tetzner und Ardian Böhme von der LG Bünde-Löhne stellen neue Bestmarken auf

Das Rekord verdächtige Areal im Sportzentrum Süd in Bad Oeynhausen. In jedem Jahr werden dort beim Pfingstsportfest viele neue Bestmarken aufgestellt und auch Normen für Deutsche Meisterschaften erfüllt.
Auffällig war Eric Tetzner bei der U20, der gleich in drei Disziplinen neue persönliche Bestmarken aufstellte: Im Weitsprung, Diskuswerfen und Speerwerfen.

Veröffentlicht: 16 Juni 2019
Zugriffe: 750
weiter lesen ...

2019 06 10 bo 00Joshua Fadire schafft zwei Tage zuvor sogar die EM-Norm im Stabhochsprung. Einige Athleten scheitern knapp an der DM-Norm

Frei nach der US-amerikanischen  Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ wird das Stadion im Sportzentrum Süd in Bad Oeynhausen in jedem Jahr zu einem Ort von Bestleistungen. Ganz extrem war das in 2018 mit den Athleten des TV Löhne-Bahnhof, die auch in diesem Jahr (mittlerweile aber seit Januar als LG Bünde-Löhne besser bekannt) wieder viele neue persönliche Bestleistungen aufstellten.
Da sind die üblichen Verdächtigen wie Sarina Brockmann, Joshua Fadire und Nina Wältz zu nennen. Neu dazu gekommen sind in diesem Jahr mit vielen persönlichen Bestwerten Malena Kahl, Eric Tetzner, Ardian Böhme und Mehrkämpfer Aaron Thieß.

Veröffentlicht: 14 Juni 2019
Zugriffe: 753
weiter lesen ...

chaasDie Löhner Ausnahmeathletin ist zurück und trumpft gleich stark auf.

Charlotte Haas schafft die  Qualifikationsnorm  für  die Deutschen Meisterschaften. Nach sechs Wochen Hochsprung-Abstinenz und dafür knallhartem Athletik- und Krafttraining unter Konditionstrainer „Kalle“ Held schaffte Charlotte Haas die von allen sehnlichst  erwartete  Qualifikationsnorm für die DM. Auch Disziplintrainer und Coach André Düsterhöft zeigte sich erleichtert, zumal auch ein gewisser Druck von außen durch die Forderungen von Bundestrainer  Gerrit  Keil  nicht weggeredet werden durften.

Veröffentlicht: 04 Juni 2019
Zugriffe: 866
weiter lesen ...

team2019Mehrkampfteam der LG Bünde-Löhne startet mit sieben Athleten bei den Westfalenmeisterschaften der U16/U15.

Das Mehrkampfteam der Altersklassen U16/U15 der LG Bünde-Löhne kehrte vom Wettkampf in Hagen mit klasse Resultaten zurück. Gecoacht von Sven Hülshorst und Steffen Biermann zogen sich die sieben Nachwuchsathleten bei den Westfalen-Meisterschaften mehr als respektabel aus der Affäre. Die LG-Athleten stellten sich der Konkurrenz aus den  Olympia-Stützpunkten  TV Wattenscheid, LG Olympia Dortmund, Brillux Münster und dem gesamten Ruhrgebiet.

Veröffentlicht: 04 Juni 2019
Zugriffe: 797
weiter lesen ...
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.