Joshua Fadire mit neuer Bestleistung im Stabhochsprung

jfadire stabJoshua Fadire verbessert sich auf 4,71 Meter im Stabhochsprung!

Auf zu neuen Höhen. Das hat sich Ausnahme Leichtathlet Joshua Fadire von der LG Bünde-Löhne für dieses Jahr vorgenommen. Und er lässt den Worten schnell Taten folgen. Der 17-Jährige stellte mit 4,71 Meter im Stabhochsprung eine neue persönliche Bestleistung auf – und das in einer Kurstadt im Kreis Höxter.

Nach seinem Kurzauftritt bei den Niederrhein-Meisterschaften und dem überlegenen Sieg mit der Sprunghöhe von 4,40Meter ging Joshua Fadire am folgenden Tag beim Stabhochsprung-Meeting in Bad Driburg an den Start. Und da fanden Coach André Düsterhöft und der Athlet die erforderliche Ruhe und Konzentration, um die technischen und athletischen Fortschritte der letzten Tage umsetzen zu können. Mit 4,71 Meter dominierte Joshua Fadire wie gewohnt den Wettbewerb und verbesserte seine bisherige Bestleistung um einen Zentimeter. Damit ist er wieder die Nummer 1 in Deutschland im Stabhochsprung in seiner Altersklasse.
Der 17-Jährige und Trainer Düsterhöft tingeln zurzeit von Wettkampf zu Wettkampf, da in der heimischen Umgebung in Löhne keine adäquaten Trainingsgegebenheiten zuverlässig gegeben sind. Das soll sich dann allerdings im Sommer diesen Jahres ändern, wenn die Stadt Löhne eine neue Stabhochsprung-Anlage bereitstellen will. Dieser Wunsch mit der neuen Anlage ist von der Leichtathletik-Abteilung im TV Löhne-Bahnhof schon dem Löhner Bürgermeister Bernd Poggemöller mitgeteilt worden, der das zur Chefsache machen wollte. „Er hat versprochen, sich dieser Sache anzunehmen“, sagt Trainer Karl-Heinz Held.

on 30 Januar 2019
Zugriffe: 1401
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.